10 Gründe Avocados auf deinen Speiseplan zu schreiben

#1 Avocados stärken dein Immunsystem

Das ist vor allem dem hohen Anteil an Vitamin C zuzuschreiben der zusätzlich noch deinen Kreislauf verbessert und Herzerkrankungen vorbeugt.

#2 Avocados halten deinen Blutzuckerspiegel konstant

Avocados enthalten sowohl lösliche als auch unlösliche Ballaststoffe. Damit unterstützen sie die Senkung des Cholesterinspiegels, indem sie die Darmfunktion erhalten und unterstützen deinen Körper dabei, Zuckerspitzen nach den Mahlzeiten zu vermeiden.

#3 Avocados sind gut für dein Gehirn

Wenn es um die Vorbeugung von Alzheimer geht gilt die Avocado als eine der besten Früchte, da sie Entzündungen im Körper reduziert. Grund dafür ist der hohe Vitamin E Anteil und die Omega-3-Fettsäuren. Durch den Verzehr von Avocados kann bei solch einem Krankheitsfall das Fortschreiten enorm verlangsamt werden!

#4 Avocados senken dein Cholesterin

Zum einen unterstützt Vitamin E die Vorbeugung von Cholesterin und zum anderen senken sie den schädigenden  LDL-Spiegel und erhöhen gleichzeitig den schützenden HDL-Spiegel wodurch unter anderem auch Herzerkrankungen vorgebeugt werden können.

#5 Avocados sind gut für deine Augen

Avocados zu essen erhöht die Aufnahme von Lutein und schützt damit gegen die altersbedingte Makuladegeneration (AMD), einer Netzhauterkrankung des Auges, die den Punkt des schärfsten Sehens („Gelber Fleck“) betrifft und mit einem allmählichen Funktionsverlust des Gewebes einhergeht sowie die Bildung von Katarakt, die Trübung der Augenlinse (grauer Star).

#6 Avocados helfen deine Leber zu entgiften

Avocados enthalten verschiedene Bestandteile, welche Leberschäden verringern können. Sie enthalten reichlich Glutathion, was die Leber benötigt, um Giftstoffe aus dem Körper zu beseitigen und richtig zu funktionieren.

Außerdem enthalten sie viele verschiedene Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe, welche die allgemeine Funktion der Leber unterstützt und helfen, überschüssiges Fett abzubauen.

Um die Regenration der Leber zu unterstützen, sollten mehrere Monate hintereinander 1 bis 2 Avocados pro Woche verzehrt werden.

#7 Avocados verbessern die Aufnahme von Nährstoffen

Wenn du Avocado zu deinen Mahlzeiten hinzufügt, sorgt nicht nur das Fett in der Avocado dafür, dass dein Körper die obigen Nährstoffe aufnehmen kann, sondern durch die Nährstoffe und Enzyme der Avocado erhöht sich auch die Aufnahme von Carotinoide bis auf das 5-Fache. Carotinoide wie Beta-Carotin und Lycopin sind wichtige Nährstoffe für eine gute Gesundheit, da sie Magenentzündungen (Gastritis) und Entzündungen in der Schleimhaut des Dünndarms reduzieren. Zudem kannst du mit etwas Avocado zu deinem großen gemischten Salat auch gleich die fettlöslichen Vitamine aufnehmen.

#8 Avocados nützen dir in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft brauchst du mehr Folsäure, denn sie hilft deinem Baby dabei, sein Neuralrohr zu entwickeln und zu schließen. Das Neuralrohr ist die erste Entwicklungsstufe des Nervensystems. Folat ist das einzige bekannte Vitamin, dass einen offenen Rücken (Spina bifida) verhindern kann.

#9 Avocados können Schlaganfälle vorbeugen

Auch hier hilft der Folsäuregehalt in der Avocado, es mindert nämlich das Risiko eines Schlaganfalls.

#10 Avocados können Krebs vorbeugen 

Das in #6 erwähnte Tripeptid Glutathion spielt auch bei der Krebsvorbeugung eine große Rolle.

Dieser aus Aminosäuren gebildete Stoff ist in der Avocado auffindbar.

 

Außerdem enthalten Avocados ein Fett, das die besonders aggressive Blutkrebsform AML direkt an der Wurzel bekämpft. Das könnte laut kanadischen Forschern die Lebenserwartung und -qualität Betroffener deutlich verbessern.

0172 46 38 756

Theaterstraße 10

 97070 Würzburg

Bayern, Germany

©2018 by Avocadobar